15 tolle Fettkiller die ganz ohne Diät wirken

15 tolle Fettkiller, die ganz ohne Diät wirken

Schnell, einfach und nach Möglichkeit auch noch gesund abnehmen – das möchten alle, die ein paar Kilogramm zu viel auf den Rippen haben. Schnell abnehmen, zum Beispiel mit einer sogenannten Crash-Diät, ist ungesund. Einfach ist abnehmen selten und wenn es noch gesund sein soll, dann ist es schwierig, die ungeliebten Pfunde zu verlieren. Es gibt aber Fettkiller, die das Abnehmen einfacher machen und das ganz ohne eine komplizierte, teure Diät. Wer diese Fettkiller nutzt, der nimmt ab und fühlt sich dabei auch noch sehr wohl.

1. Welche Snacks sind erlaubt?

Den meisten Menschen, die abnehmen wollen, fällt es schwer, die Finger von Süßigkeiten zu lassen. Wer nicht auf einen kleinen Snack vor dem Fernseher verzichten kann, der sollte zu Gummibärchen greifen, denn sie sind fettfrei, haben wenig Kalorien und sind aus Fruchtsaft. Fettkiller sind auch Reiswaffeln aus dem Bioladen, knackig frische Möhren und Salzstangen.

2. Leckeres Eis

Wer an einem heißen Sommertag an einer Eisdiele vorbeikommt, dem fällt es schwer, auf ein leckeres Eis zu verzichten. Wer seine schlanke Linie behalten, aber trotzdem ein Eis naschen möchte, kann das mit einem Wassereis am Stiel. Dieses Eis hat nur 50 Kalorien, es schmeckt herrlich erfrischend und lässt sich ganz einfach zu Hause im Gefrierfach selbst herstellen.

3. Einen vegetarischen Tag einlegen

Es muss nicht immer Fleisch sein, ein vegetarischer Tag pro Woche ist ein echter Fettkiller. Statt Schnitzel und Frikadelle mal eine gesunde und leckere Gemüsepfanne, ein frischer Salat oder eine Gemüsesuppe. Das macht satt, ist gesund und hat wenig Kalorien.

4. Keine Panade

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die beim Abnehmen helfen. Eine knusprige Panade schmeckt zwar sehr lecker, aber sie ist eine echte Kalorienbombe. Wer beim Fleisch, Fisch oder auch beim Gemüse auf die Panade verzichtet, der spart jede Menge Kalorien und genießt dennoch den vollen Geschmack.

5. Fertigprodukte sind gefährlich

Viel zu viel versteckter Zucker und jede Menge Fett – das zeichnet Fertigprodukte aus. Ganz gleich, ob es sich um eine tiefgekühlte Pizza oder um eine komplette Mahlzeit aus der Tiefkühltruhe handelt. Selbst der vermeintlich kalorienarme Light-Joghurt ist in Wahrheit eine Kalorienbombe und sollte durch einen Naturjoghurt mit frischen Früchten ersetzt werden. Statt Fertiggerichte sollten frisches Gemüse und mageres Fleisch auf den Tisch kommen.

6. Beim Salat kommt es auf die Soße an

Es ist so praktisch, für den grünen Salat oder den Tomatensalat eine Fertigsoße zu verwenden. Die fertige Soße hilft vielleicht dabei, Zeit zu sparen, um Kalorien zu sparen, ist sie aber gänzlich ungeeignet. Fertige Salatsoßen enthalten viel Zucker und vorwiegend billige Fette, die die Soße geschmacklich verbessern. Besser sind selbst gemachte Soßen aus frischem Joghurt, gutem Olivenöl und würzigen Kräutern.

7. Popcorn einfach selbst machen

Zu einem spannenden Film im Heimkino gehört auch eine Knabberei. Statt eine kalorienreiche Tüte Chips zu öffnen, ist selbst gemachtes Popcorn die gesündere und schlankere Alternative. Die rohen Maiskörner ohne Fett bei starker Hitze in die Pfanne geben und circa sieben Minuten rösten. Anschließend nur leicht salzen und fertig ist ein kalorienarmer Snack. 100 Gramm Popcorn haben nur 320, 100 Gramm Chips aber 550 Kalorien.

8. Keine Lunchboxen kaufen

In Bäckereien und vielen Lebensmittelgeschäften gibt es fertige Lunchboxen zu kaufen. Sie enthalten neben einem Getränk ein belegtes Brötchen oder ein Baguette mit Käse oder Wurst, die alles andere als ein Fettkiller sind. So hat ein belegtes Brötchen mit Wurst über 500 Kalorien, ein Baguette mit Camembert sogar satte 730 Kalorien. Wer schlank sein möchte, ist gut beraten, einen kalorienarmen Pausensnack von zu Hause mitzubringen.

9. Viel trinken

Bekannt ist, dass alle, die abnehmen wollen, möglichst viel trinken sollten. Besonders gut geeignet ist Wasser und wenn dem Wasser dann noch zwei Fettkiller wie Ingwer und Zitrone zugefügt werden, dann kommt der Stoffwechsel richtig auf Trab. Ingwer und Zitrone kurbeln den Stoffwechsel und die Verbrennung der Kalorien an, außerdem wirken sie sich positiv auf die Verdauung aus. Das Vitamin C ist außerdem noch perfekt, um Erkältungen vorzubeugen.

10. Mehr Eiweiß, weniger Kohlenhydrate

Wer mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate zu sich nimmt, der wird sich schneller über eine schmale Silhouette freuen. Alle Kohlenhydrate setzt der Körper sehr schnell um und sie wandern ohne Umwege auf die Hüften. Wird jedoch der Anteil an Eiweiß bei jeder Mahlzeit erhöht, dann hält das Sättigungsgefühl länger an und das macht auf Dauer schlank. Deswegen ist es sinnvoll, weniger Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln essen.

11. Viel schlafen

Auch Schlaf ist ein Fettkiller, wenn auch nur indirekt. Studien haben nachgewiesen, dass Schlafmangel dick macht. Ausreichender Schlaf in der Nacht führt während einer Diät hingegen zum Abbau von Fett. Sieben Stunden pro Nacht sollten es schon sein, damit es mit der schlanken Linie klappt.

12. Fett vermeiden

Wer in der Pfanne Fleisch, Kartoffeln oder Fisch brät, der sollte das überschüssige Fett anschließend mit Küchenpapier aufsaugen. Dazu das Fleisch auf das Küchenpapier legen, mit einem zweiten Tuch abdecken, ein wenig warten und schon können viele Kalorien gespart werden. Der Geschmack bleibt dabei trotzdem erhalten.

13. Keine großen Packungen kaufen

Alle, die Abnehmen möchten, sollten auf Großpackungen verzichten. Stehen die große Tüte oder die große Packung einmal in der Küche und damit ständig in Reichweite, dann fällt es schwer, sie zu übersehen. Ganz gleich, ob es sich um Schokoriegel, Chips oder Eis handelt, wer abnehmen will, sollte zu kleinen Packungen greifen.

14. Auf Alkohol verzichten

Alkohol hat sehr viele Kalorien. Obwohl das bekannt ist, nicht jeder kann während einer Diät auf das Bierchen nach Feierabend verzichten. Wer an Gewicht verlieren möchte, der sollte entweder ganz auf Alkohol verzichten oder den Konsum deutlich reduzieren. Dreimal in der Woche ein Glas Weinschorle kann den Abnehmerfolg allerdings nicht gefährden.

15. Mit Schwung im Haushalt arbeiten

Es muss nicht das teure Fitnessstudio sein, auch im Haushalt zu arbeiten, verbrennt reichlich Kalorien. 20 Minuten die Fenster putzen, verbrennt über 100 Kalorien und beim Staubsaugen gehen ebenfalls mehr als 100 Kalorien verloren.

Fazit

Gute Fettkiller gibt es im Alltag reichlich, viele sehen sie allerdings nicht. Wer abnehmen will, kann das mit vielen Kleinigkeiten, die wenig kosten, sehr effektiv sind und einen gesunden Gewichtsverlust möglich machen.

Bild: @ depositphotos.com / Syda_Productions

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Autorin: Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen. Email: ulrike.d@gesunde-abnehmen-tipps.de
Das könnte Sie auch interessieren
Wie hilfreich ist Trennkost beim gesunden Abnehmen
Wie hilfreich ist Trennkost beim gesunden Abnehmen?
Schüßler Salze – die biochemische Waffe zum Abnehmen
Schüßler Salze – die biochemische Waffe zum Abnehmen?