Gesund abnehmen auch ohne Diät - klappt das

Gesund abnehmen auch ohne Diät – klappt das?

Nicht jeder, der abnehmen möchte, will sich auch mit einer Diät quälen. Die meisten Diäten sind einseitig, langweilig oder teuer. Das wirft die Frage auf, ob das Abnehmen nicht auch ohne eine Diät funktioniert. Grundsätzlich gilt, wer sein bisheriges Essverhalten beibehält, der wird keine Erfolge auf der Waage sehen. Abnehmen heißt immer zu überdenken, welche Nahrungsmittel dick machen und diese Nahrungsmittel von der Speisekarte zu verbannen. Es gibt aber einige gute Tricks, die es einfacher machen, Pfunde zu verlieren.

Von kleinen Tellern essen

Die Teller in guten Restaurants sind groß, die Portionen aber verschwindend klein. Das erzeugt immer das Gefühl, nicht satt zu werden. Wer aber von kleinen Tellern isst, der fühlt sich gesättigt, ohne dabei mehr als gewohnt zu essen. Das Gleiche gilt für die Trinkgewohnheiten. Lange schlanke Gläser sind die bessere Wahl als breite und kurze Gläser.

Keine Familienpackungen kaufen

Alle, die auf Chips nicht verzichten wollen, sind gut beraten, kleine Tüten statt Familienpackungen zu kaufen. Zwischen den beiden Tüten liegt ein Kalorienkonsum von 22 %. Dieser Trick zahlt sich aber nicht nur beim Einkauf von Chips aus, auch das Popcorn im Kino und die Pizza sind in kleinen Portionen eine Hilfe beim Abnehmen.

Gesundes im Blick behalten

Bekanntlich isst das Auge mit und das gilt auch fürs Abnehmen. Alles, was gesund ist und nicht dick macht, sollte in Sichtweite stehen. Alles, was ungesund ist und dick macht, verschwindet am besten ganz weit hinten im Schrank. Wer der Verlockung nicht widerstehen kann, füllt die Salzstangen oder die Schokolade in kleine Schälchen und isst nicht aus der Packung.

Nie hungrig einkaufen gehen

Mit leerem Magen einkaufen gehen ist für die Figur sehr gefährlich. Im Supermarkt locken viele Kalorienbomben, die gerne gekauft werden, wenn der Magen knurrt. Wer aber mit vollem Magen zum Einkauf geht, der kann den Verlockungen deutlich besser widerstehen und kauft nur das, was auf dem Einkaufszettel steht.

Kalorienfallen erkennen

Es sind die vermeintlich gesunden Lebensmittel, die sich als wahre Kalorienfallen entpuppen. So wird zum Beispiel Olivenöl statt Butter verwendet. Das Öl ist zwar gesund, aber es hat mehr Kalorien als die Butter, die zu Unrecht als Dickmacher dargestellt wird. Das Gleiche trifft auch auf Müsli mit Nüssen und Trockenfrüchten zu. Nüsse gelten als gesunde Nahrungsmittel, aber sie haben viel Fett. Trockenfrüchte sind ebenfalls gesund, aber sie sind zu süß.

Bild: @ depositphotos.com / Ariwasabi

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Autorin: Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen. Email: ulrike.d@gesunde-abnehmen-tipps.de
Das könnte Sie auch interessieren
Vollkornprodukte lassen die Pfunde purzeln
Vollkornprodukte lassen die Pfunde purzeln
Schüßler Salze – die biochemische Waffe zum Abnehmen
Schüßler Salze – die biochemische Waffe zum Abnehmen?