Macht das Abendessen dick

Macht das Abendessen dick?

„Spätes Essen füllt die Särge“, sagte der „Wasserpfarrer“ Sebastian Kneipp. Gemeint ist damit das späte Abendessen. Das kostet nach heutiger Erkenntnis zwar nicht das Leben, zaubert jedoch viele unerwünschte Pfunde auf die Rippen. Aber ist das tatsächlich so? Macht spätes Essen wirklich dick oder handelt es sich um einen Ernährungsmythos?

Essen mit schlechtem Gewissen

Am Morgen eine schnelle Tasse Kaffee, zum Mittagessen ein belegtes Brötchen am Schreibtisch und am Abend endlich eine warme Mahlzeit. Viele, die einen stressigen Arbeitstag haben, freuen sich auf ein vernünftiges Abendessen. Gleichzeitig ist da aber das schlechte Gewissen, denn schließlich macht das Abendessen dick. Aber nicht nur diese Sache beunruhigt viele, die spät noch essen. Für unruhige Nächte sorgt auch, dass ein voller Magen den Schlaf und die Gesundheit beeinträchtigt. Ernährungswissenschaftler geben jedoch Entwarnung, denn seinen schlechten Ruf hat das Abendessen zu Unrecht.

Es gibt keine Studien

Dass späte Esser ungesund leben und zunehmen, darüber gibt es keine seriösen Studien. Jeder Mensch hat einen ganz bestimmten Biorhythmus, auf den auch das Verdauungssystem abgestimmt ist. Die meisten Menschen leben tagaktiv, alle körpereigenen Vorgänge laufen daher in der Nacht ab. In diesem Fall schafft es der Körper nur teilweise oder gar nicht, größere Mengen an Nahrung bis zum nächsten Morgen zu verdauen. Wer lieber am Abend isst, der sollte sich wie die Menschen in Südeuropa ernähren. Am Morgen gibt es eine Kleinigkeit oder einen Kaffee, zum Mittagessen wieder nur wenig, am Abend wird dann mit viel Genuss und kalorienarm gegessen.

Vorsicht vor den Dickmachern

Wer die Hauptmahlzeit auf die Abendstunden verschiebt, für den lauern am Tag oft viele Dickmacher. Es sind die vermeintlich kleinen Snacks, die viel zu viele Kalorien haben und die letztendlich dick machen. Diese Snacks sind schnell gegessen, aber sie sättigen nicht lange. Wer dann am Abend noch einmal richtig zulangt, der wird garantiert zunehmen. Ein belegtes Brötchen sollte daher als eine eigenständige Mahlzeit betrachtet werden. Das Brötchen, die Wurst oder der Käse haben nämlich den gleichen Energiegehalt wie eine normale Mahlzeit. Wer sein Gewicht halten will, der muss eine Tagesbilanz an Kalorien ziehen und sollte überlegen, was am Abend noch auf den Teller kommen kann und was eher nicht.

Bild: @ depositphotos.com / Stramyk

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Autorin: Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen. Email: ulrike.d@gesunde-abnehmen-tipps.de
Das könnte Sie auch interessieren
Wie hilfreich ist Trennkost beim gesunden Abnehmen
Wie hilfreich ist Trennkost beim gesunden Abnehmen?
So wichtig sind Sport und Bewegung beim Abnehmen
So wichtig sind Sport und Bewegung beim Abnehmen