Mit Fast Food abnehmen - klappt das

Mit Fast Food abnehmen – klappt das?

Fast Food – das schnelle Essen, gilt nicht als sehr gesund und erst recht nicht als Hilfe beim Abnehmen. Mediziner und Ernährungswissenschaftler raten zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung, denn wer viel Gemüse, Geflügelfleisch, Fisch und Obst isst, der nimmt automatisch gesund ab. Wer Fast Food isst, der nimmt zu, so einfach ist die Rechnung oder vielleicht doch nicht? Es soll auch umgekehrt funktionieren, sagt zumindest ein Mann aus den USA, der mit einer Diät aus Fast Food tatsächlich abgenommen hat.

Dick ist ungesund

Zahlreiche Studien belegen, dass zu viel Körpergewicht nicht gesund ist. Bei starkem Übergewicht ist sogar von Adipositas, von Fettsucht die Rede und es drohen gefährliche Krankheiten. Diabetes ist eine dieser Krankheiten, aber auch Herzinfarkt und Schlaganfall gehören zu den Risiken, denen sich übergewichtige Menschen aussetzen. Um dieses Risiko zu reduzieren, machen viele Menschen eine Diät, und die wohl absurdeste Diät ist die Fast Food Diät. Der Mann aus den USA schwört aber auf diese komische Diät, denn er aß sechs Monate nichts anders als Fast Food und nahm tatsächlich ab.

Lehrer gegen Schüler

Der Lehrer John Cisna hatte ein Problem mit seinem Gewicht. Seine Schüler interessierte daher die Frage, ob ihr Lehrer auch dann ein gesunder Mensch sein könnte, wenn er sich nur von Fast Food ernährt. Der Lehrer aus dem US-Bundesstaat Iowa nahm diese Herausforderung an und aß 90 Tage lang nur das Sortiment einer bekannten Fast-Food-Kette. Jeden Tag nahm der Lehrer dort 2000 Kalorien zu sich und er ging fünfmal in der Woche für eine dreiviertel Stunde spazieren. Um nicht über die 2000-Kalorien-Grenze zu kommen, musste Cisna auch auf die relativ gesunden Produkte der Kette zurückgreifen, trotzdem gab es jeden Tag Pommes frites.

Einen Tag lang nur Fast Food

Zum Frühstück aß der Lehrer eine Art Sandwich mit Schinken und Ei, dazu gab es eine kleine Schüssel Haferbrei und fettarme Milch. Zum Mittagessen bestellte er einen Salat, Apfelspalten oder ein fettarmes Joghurt mit etwas Obst. Beim Abendessen langte John Cisna richtig zu, er gönnte sich ein komplettes Menü mit Burger und Pommes frites. Nach drei Monaten dann die große Überraschung für den Lehrer und seine Schüler: John hatte 17 Kilogramm abgenommen und seine Cholesterinwerte waren deutlich gesunken. Das spornte ihn an, weiterzumachen und nach weiteren drei Monaten hatte er insgesamt 28 Kilogramm verloren.

Bild: @ depositphotos.com / MasoudRaoufi

4 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 54 votes, average: 4,75 out of 5 (4 Bewertungen, durchschnittlich: 4,75 von 5)
Loading...Loading...

Autorin: Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen. Email: ulrike.d@gesunde-abnehmen-tipps.de
Das könnte Sie auch interessieren
Helfen Light-Produkte beim Abnehmen
Helfen Light-Produkte beim Abnehmen?
Ist die DASH-Diät zu empfehlen
Ist die DASH-Diät zu empfehlen?